Am 24. März 2014 wurde der “Club Voltaire in Kehl” in der Hafenstraße 3 aus der Taufe gehoben und bald darauf in das Vereinsregister der Stadt Kehl eingetragen. Der Verein verfolgt keine wirtschaftlichen Interessen, sondern dient ausschließlich dem Gemeinwohl. Der Sitz des Vereins in der ehemaligen Kaserne hat historische Hintergründe: Auf diesem Areal stand die Vauban-Zitadelle, in deren Mauern der französische Schriftsteller und Verleger Beaumarchais kurz vor Ausbruch der Französischen Revolution die weltweit erste Gesamtausgabe der Werke Voltaires drucken ließ. Der Verein “Club Voltaire in Kehl e. V.” hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Botschaft des großen Philosophen von Freiheit, Mitmenschlichkeit und Toleranz einem breiten Publikum durch künstlerische Projekte und andere Veranstaltungen auf lebendige und zeitgemäße Weise zu vermitteln. Auch grenzüberschreitende Kooperationen werden angestrebt. Allen Menschen, die sich den Werten der Aufklärung verbunden fühlen, bietet der "Salon Voltaire"  Gelegenheit zur Begegnung und zu freiheitlichem Gedankenaustausch in stilvollem Rahmen über wechselnde Themen. Durch seine Veranstaltungen und Exkursionen, sowie durch gezielte Förderung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen möchte der Verein dazu beitragen, das Kehler Kulturleben zu bereichern und lebendig zu gestalten. Der Vorstand: Ilse Teipelke 1. Vorsitzende Gabriele Gooß-Glass 2. Vorsitzende Dr. Claus Mündel Kassenführer Konstanze Zint Schriftführerin Hildegard Engel Beisitzerin Angelika Nain Beisitzerin Hartmut Kübler Beisitzer
artgerecht ist nur die freiheit (hilal sezgin) Club Voltaire in Kehl e.V. der stilvolle ort für begegnung für debatten und diners theater tanz musik der ort für fröhliche festivitäten und freiheitliche imagination