artgerecht ist nur die freiheit (hilal sezgin) Club Voltaire in Kehl e.V. der stilvolle ort für begegnung für debatten und diners theater tanz musik der ort für fröhliche festivitäten und freiheitliche imagination
Foto: d:light I Christian Koch
Foto: d:light I Christian Koch
Foto: d:light I Christian Koch
Bahnhof P&R Moschee Straßburger Str. Salon Voltaire 5 3 1
Hier finden Sie uns: Der Salon Voltaire befindet sich in der Hafenstraße 3, einem langgezogenen ehemaligen Kasernengebäude. Er hat einen eigenen Eingang an der Stirnseite des Gebäudes. Dort gibt es eine Terrasse, über die man direkt in den Salon gelangt. Rund um das Gebäude stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Besucher, die mit der Bahn anreisen oder zu Fuß aus der Innenstadt kommen, gehen durch die Unterführung zum P&R, überqueren diesen und gehen dann über den ehemaligen Exerzierplatz direkt auf das Gebäude Hafenstr. 3 zu. Der Eingang befindet sich von hier aus gesehen an der rechten Stirnseite.
Salon Voltaire
Wenn eine Idee geboren wird, dann braucht sie auch einen Raum, in dem sie Gestalt annehmen, wachsen und gedeihen kann. Einen solchen Raum haben die GründerInnen des Clubs Voltaire in Kehl e. V. auf dem ehemaligen Kasernengelände in der Hafenstr. 3 in Kehl gefunden. Auf diesem Areal stand einst die Vauban- Zitadelle, in deren Mauern der französische Schriftsteller und Verleger Beaumarchais kurz vor Ausbruch der Französischen Revolution die weltweit erste Gesamt- ausgabe der Werke Voltaires drucken ließ. Und in eben dem Gebäude, in dem der Club heute seinen Salon betreibt, wird eine dieser kostbaren Erstausgaben aufbewahrt. Nach langen Wochen der Renovierung und Umgestaltung wurde der Salon am 21. September 2014 feierlich eröffnet. Mehr als 150 Gäste kamen zu diesem Anlass in die Hafenstraße 3. So viele, dass der Raum nicht alle fassen konnte. Glücklicherweise steht auch eine wunderbare, große Terrasse zur Verfügung, so konnten einige die Ver- anstaltung durch die Fenster verfolgen. Mit dem Salon Voltaire ist in Kehl ein Ort der Begegnung für interessante und interessierte Menschen entstanden. Er faßt 30 bis 50 Menschen, wobei auch schon Veranstaltungen mit deutlich mehr Besuchern stattgefunden haben. Im Salon finden immer wieder wechselnde Ausstellungen von Werken namhafter Künstler statt, so dass sein Erscheinungs- bild sich ständig verändert und lebendig bleibt. Bisher wurden Werke von Klaus Wörner und Angelika Nain gezeigt. Der “Stammtisch” ist eine Leihgabe des Holzbildhauers Christoph Widmer. Oftmals in Kooperation mit anderen Gruppen, Künstlern und engagierten Menschen bietet der Salon Voltaire ein abwechlungsreiches und interessantes Programm, das die unterschiedlichsten Themen und Darstellungsformen beinhal- tet und Menschen zusammenbringt. Für Konzerte, Theaterprojekte und andere Veranstaltungen steht auch eine kleine Bühne zur Verfügung. Der Raum bietet viele Möglichkeiten. Er ist im Wortsinn ein Gestaltungs-Spiel-Raum. Die Veranstaltungen stehen jedem offen und sind in der Regel kostenfrei. Die Miete muss daher allein aus  Mitgliedsbeiträgen und Spenden bestritten werden. Mitglied werden lohnt sich also, damit der Salon Voltaire eine Zukunft hat!
Foto: d:light I Christian Koch