Kunst im Salon Aktuell sind im Salon Voltaire Bilder der Künstlerin Marianne Hopf zu sehen. Marianne Hopf erlebt die Landschaft und das Sehen dieser Landschaft als Ereignis. Und wer sich den Großformaten der Malerin gegenüber sieht, kann etwas von diesem aus der Dynamik geborenen Ereignis nachempfinden. Durch die spannungsreiche Perspektivverschiebung im Bild wird der Betrachter aufgefordert im Bild zu "wandern" und die eine oder andere Perspektive einzunehmen. Das Werk der 1959 in Freiburg geborenen Malerin umfasst neben großformatigen Landschaften, die geprägt sind von der starken Präsenz des Materials, auch Zeichnungen, Rauminstal- lationen und Kunst am Bau Projekte. Mehr Informationen unter mariannehopf.de Für  alle Mitglieder und Gäste gibt es an diesem Abend eine schöne Gelegenheit zum Kennenlernen, Meinungen auszutauschen, Kritik zu äußern über dies und das. Es werden Häppchen gereicht, und die Getränke sind am letzten Treffen vor der Sommerpause frei. Bei hoffentlich schönem Sommerwetter ist die Terrasse geöffnet. Der neue Programmflyer für September bis Januar wird vorgestellt. Der Vorstand freut sich auf Sie. Jour fixe im Salon Montag, 4. Juli um 19.30 Uhr Reden über: Dies und Das Samstag, 9. Juli und Sonntag, 10. Juli an der Passerelle An diesem Wochenende können sie dem Illustrator und Maler Johannes Mundinger wieder begegnen - jeweils von 14-18 Uhr im großen Zelt an der Passerelle beim Bücherfest “Pappsatt: vom Papier zum Buch” Unser Club Voltaire bietet dort Kaffee und Kuchen an und Erfrischungsgetränke. Der Verein Espace européen Gutenberg Strasbourg wird einen Text von Voltaire auf einer alten Hand- druckmaschine drucken. Eine schöne Kooperation über den Rhein. WER UNS EINEN KUCHEN BACKEN MÖCHTE - bitte melden unter iltei@web.de  DANKE Schauen sie vorbei: Am Freitag, 8. Juli ab 14 Uhr wird die Wand am Schwimmbad fertig sein. Kehler Jugendliche haben mit Hilfe von Sophia Hirsch und Johannes Mundinger, beide Berlin, die "farbflut" losgelassen und vollenden so das Projekt das der Club Voltaire in Kehl angeregt und organisiert hat mit finanzieller Beteiligung der Stadt Kehl, Kulturamt und Jugendhaus.